Gewas uitsn 3

TWILMIX Mycostick

Riegel vor der Tür

In verschiedenen Publikationen ist zu lesen, dass die Entstehung von Mykotoxinen in Getreide ein wachsendes Problem darstellt. Manche Mykotoxine führen nämlich zu Reproduktionsstörungen (hauptsächlich bei Sauen); andere verursachen bei den Tieren Unruhe, ein geringeres Wachstum und eine schlechtere Futterverwertung.

Zucht- und Ernteverhältnisse sowie Methoden der Lagerung und Haltbarmachung sind Risikofaktoren für Schimmelwachstum und die
Entstehung von Mykotoxinen. Vor allem Feuchtigkeit ist ein kritischer Faktor! Deswegen ist es gerade bei der frischen Getreideernte wichtig, besonders sorgfältig auf Schimmelbildung zu achten.

Die Anwendung von Tonmineralien und Hefezellwänden hat durch die geringere Mykotoxinbelastung einen positiven Effekt auf den
Gesundheitsstatus des Tieres. In einer Studie an der Universität von Utrecht wurde nachgewiesen, dass Hefezellwände gut geeignet sind, bei unterschiedlichen pH-Niveaus Mykotoxine wie Zearalenon, DON und Ochratoxine zu binden. TWILMIX Mycostick ist die Antwort Twilmijs auf eventuell vorhandene Mykotoxine in Tierfuttermitteln.

 

Kode: 03M0001 (Sackgut), 03M0601 (Big-Bags)